Upcycling Tipps von Gröeen

Mit unseren Glasbehältern kannst Du kleine Geschenke verpacken oder Blumenvasen herstellen. Upcycling ist ganz einfach und macht Spaß.

Upcycling n°1 – Badesalz

Der Tiegel eignet sich wunderbar als Upcycling Behälter für Badesalz. Das ist im übrigen ein sehr schönes DIY Geschenk und mit den richtig ausgewählten Rohstoffen ist es zu 100% nachhaltig.

Und so einfach kannst Du den Tiegel upcyceln: Wenn der Balsam aufgebraucht ist, stelle den Tiegel in die Spülmaschine, dort werden die Produktreste entfernt und das Papieretikett löst sich. Falls noch Klebereste vom Etikett vorhanden sind, kannst Du diese mit etwas Öl gut entfernen. Nun benötigst Du ca. 10 Tropfen ätherisches Öl, z.B. Lavendel (entspannend und ausgleichend) oder Ingwer (wärmend und entkrampfend). Am besten Du verwendest ätherisches Öl in Bioqualität (z.B. von Primavera oder Taoasis), da auch Pestizide sich durch die Destillation potenzieren. Träufle also das ätherische Öl in den leeren Tiegel und schwenke das Glas, sodass die Wände mit Öl benetzt sind. Gebe anschließend grobes Meer- oder Steinsalz hinzu und verschließe den Tiegel. Jetzt nur noch gut schütteln und fertig ist Dein Badesalz. Du kannst noch ein schönes Etikett mit den Inhaltsstoffen beschriften und aufkleben. Fertig ist Dein einzigartiges und nachhaltiges Geschenk.

2. Die Glasflasche als Seifenspender

Upcycling n°2 – Seifenspender

Die Braunglasflasche des Rücken Badeöls kann wunderbar als Seifenspender umfunktioniert werden.

So kannst Du die Flasche upcyceln: Auch die Flasche kannst Du in die Spülmaschine stellen wenn das Badeöl aufgebraucht ist. Klebereste entfernst Du am besten mit ein wenig Öl. Nun benötigst Du einen passenden Pumpverschluss. Falls Du keine passende Seifenpumpe von einem alten Seifenspender übrig hast, wirst Du im Internet fündig. Dort findest Du auch schöne und nachhaltige Varianten aus Edelstahl, das Gewinde hat die Größe PP 28. Bei der Gestaltung kannst Du dich kreativ ausleben, z.B. kannst Du die Flasche mit einem schönen Stoff oder mit einem rustikalen Sisalband bekleben/umwickeln. Du kannst natürlich auch mit Aufklebern und Etiketten arbeiten oder es einfach ganz puristisch lassen (siehe Foto).

3. Der Glastiegel als Schmuck- oder Geschenkdose.

Upcycling n°3 – Schmuck oder Geschenkdose

Der Tiegel des Rücken Balsams ist aus Braunglas und kann als Dose für Schmuck oder als Geschenkverpackung verwendet werden. Das schützt Deine Schmuckstücke vor Staub und Feuchtigkeit und sieht auch noch toll aus.

Und so geht es: Wie am Anfang des Beitrags (n°1) beschrieben reinigst Du den Tiegel zunächst von Produktresten und entfernst das Etikett. Mit Aufklebern oder handgemalten Etiketten kannst Du den Tiegel dekorieren oder beschriften. Nun kannst Du den Schmuck oder ein Geschenk hinein legen. Fertig!

4. Mit Stoffresten Geschenke einpacken – Furoshiki

Upcycling n°4 – Mit Stoffresten oder Zeitungspapier Geschenke verpacken

Geschenkpapier muss nicht sein denn es geht auch nachhaltig. Zeitungspapier oder Stoffreste aus alten Tischdecken, Bettlacken oder auch Kleidungsstücken tun es auch und sehen toll aus. Wenn Du Stoff verwendest kann dieser sogar immer wieder verwendet werden. Und Du brauchst noch nicht einmal Bänder denn Du kannst die Ecken des Stoffes verknoten, diese Technik (siehe Foto) nennt man Furoshiki und sie ist eine traditionelle Verpackung aus Japan. Im Netz findest Du diverse Anleitung, unter anderem vom japanischen Umweltministerium.

5. Die Glasflasche als Blumenvase

Upcycling n°5 – Blumenvase

Die Braunglasflasche eignet sich gut als kleine Blumenvase für 1-3 einzelne Blumen.

Und so geht es: Wie am Anfang des Beitrags (z.B. n°2) beschrieben reinigst Du die Flasche zunächst von Produktresten und entfernst das Etikett. Jetzt nur noch mit Wasser befüllen und die Blumen reinstecken. Fertig!

Viel Spaß beim Upcycling.

One thought on “Upcycling Tipps von Gröeen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.